Skip to main content

Prinzip und Rahmenbedingungen der Clinical Documentation Challenge

Das Ziel der CDC ist, den Zuschauern unter vergleichbaren Bedingungen die unterschiedlichen Produktphilosophien und Funktionalitäten zu präsentieren. Dies geschieht mit einer Art öffentlichem Usability-Labor, in dem alle Hersteller anhand eines vorgegebenem einheitlichen Nutzungsszenarios darstellen, welche Anwenderinteraktionen an Ihrem Produkt für die Losung der standardisierten Aufgaben erforderlich, bzw. möglich sind.

Durch die mit dieser Methodik erreichte Transparenz wird der Anwender in die Lage versetzt, sich eine eigenständige Meinung zu bilden und die Losungen hinsichtlich der Eignung in der eigenen klinischen und IT-Umgebung zu beurteilen. Aus diesem Grund wird es keine Bewertung in Form von einem Ranking oder einer Stellungnahme durch die Organisatoren oder eine Jury geben. Die „Herausforderung“ oder „Challenge“ ist die Überzeugung der Zuschauer und damit der Anwender.

Um das Ziel der Vergleichbarkeit zu erreichen findet die CDC in einem engen organisatorischen Rahmen statt. Jeder Hersteller präsentiert sein System selbstständig und eigenverantwortlich auf eigener, von ihm vorbereiteter Hardware. Es stehen ein Stromanschluss, sowie ein Beamer zur Verfügung. Sollten Sie weitere technische Fragen haben, bitten wir dies frühzeitig, wenn möglich schon mit der Anmeldung kund zu tun. Aufgrund der Raumgröße empfehlen wir, eher mit einer geringen Auflösung oder größeren Zeichengröße zu präsentieren, da sonst nicht alle Zuschauer Ihrer Präsentation folgen können.

Jedes Jahr gibt es ein neues Szenario, welches Hersteller in knapp 45 Minuten präsentieren sollten. Es sind unmittelbar nach der Präsentation nur kurze, produktspezifische Fragen möglich. (Maximale Präsentationszeit 45min pro Hersteller). Die Moderatoren sind gehalten auf die strikte Einhaltung des Zeitrahmens zu achten damit die nachfolgenden Hersteller ohne Zeitverzug im Programm ihr System aufbauen können. Die in dem Szenario angegebenen Zeiten für die einzelnen Blöcke sind Richtwerte, die im Einzelnen an Ihre Produktpräsentation angepasst werden können.

Um die Bedingungen für alle Hersteller unabhängig von der Präsentation gleich zu halten, erfolgen die exakten Vorgaben für die Präsentation (z.B. welches Diagnose zu erfassen oder welches Medikament zu verordnen ist) durch ein Losverfahren unmittelbar vor der Präsentation.

Während der Präsentation wird für die Zuschauer das Szenario mit der gestellten Aufgabe, den variablen Vorgaben und den im Szenario angegeben Kriterien oder Fragen zur Beurteilung der Lösung über einen zweiten Beamer präsentiert.